Profil & Vita

Name: Paul Jeremy Voegeding
Geboren: 05. September 1998
Adresse: Kurpfalzstr.13
76646 Bruchsal – Helmsheim
Beruf: Auszubildender KFZ-Mechantroniker
Eltern: Ilka und Heinz
Geschwister: Kim Sina (24 J.) , Joshua (23 J.)
Haustiere: Nelly (Hündin) ,Fritte  (weiß/rot Kater), Fredy (weiß/rot Kater)
Email: paul.v@pjv-racing.de

Werdegang und Karriere

Vita Paul Voegeding

Paul Voegeding aus Karlsruhe hat sich voll und ganz dem Kartsport verschrieben. Und anders als viele seiner Fahrerkollegen, die das Kartfahren als Sprungbrett nutzen, träumt er nicht von einer großen Formel-1-Karriere, sondern sieht auch seine Zukunft beim Kart. „Das macht mir Spaß und das will ich solange machen, solange ich auf einem guten Niveau fahre“, sagt Voegeding. Zu seinen großen Stärken gehört, dass er auch in schwierigen Situationen cool bleibt und sich nicht nervös machen lässt.

Zum Motorsport kam der in Germersheim geborene Fahrer durch seinen Vater Heinz. Dieser war früher im Motorcross-Sport aktiv. In ihrer gemeinsamen Freizeit war Familie Voegeding einige Male Leihkart fahren, wobei schließlich der jüngste Spross seine Leidenschaft für den Kartsport entdeckte und nicht mehr nur aus Spaß, sondern auch unter Wettkampfbedingungen Runden drehen wollte. „Mir gefällt vor allem die unglaubliche Geschwindigkeit“, erklärt der 16-Jährige. „Es ist schon krass, wie klein so ein Kart eigentlich ist und wie schnell es fahren kann“, beschreibt Paul die Faszination an diesem Sport.

Seine Familie unterstützte ihn von Beginn an bei seinem Vorhaben, Meisterschaften zu fahren. „Mein Vater und ich haben das damals zusammen entschieden. Und meine Mutter kannte das ja so ähnlich schon von meinem Vater, deswegen gab es da nie Probleme“, erinnert sich Paul. Seit 2009 nimmt er regelmäßig an Rennen teil und kann auch einige Erfolge verzeichnen, unter anderem war er 2011 DSW Kart Cup-Meister, 2013 Dritter beim SAKC und bei der polnischen Meisterschaft sowie 2014 souveräner Elfter bei den ADAC Kart Masters. Sein Ziel für die laufende Saison lautet: „Es unter die besten Fünf schaffen.“

Seit 2013 fährt Paul Voegeding für das KKC-Racing-Team in der Klasse KZ2. Sein großer Karrieretraum ist es, Weltmeister zu werden. Zu seinen sportlichen Vorbildern gehört dabei der mehrmalige Weltmeister Davide Forè, der auch mit über 40 Jahren noch erfolgreich im Kartsport ist. „Und auch mein Vater Heinz ist mein Vorbild, weil er nie aufgegeben hat“, sagt Paul stolz.

Im September 2014 hat Paul Voegeding eine Ausbildung zum KfZ-Mechatroniker begonnen. Unter den regelmäßigen Trainings und den am Wochenende stattfindenden Rennen leidet der Beruf jedoch nicht. „Mein jetziger Chef ist selbst motorsportinteressiert und hat Verständnis dafür, wenn ich zu einem Rennen muss“, sagt der sympathische Kartfahrer lächelnd.

Vita Paul Voegeding